Montag, 29. Oktober 2012

Laternen basteln

Heute war im Kindergarten Laternen basteln angesagt.


Das Kindergartenkind war mit Feuereifer dabei. Es ist ihre erste selbstgemachte Laterne.



Sie freut sich so auf das Laternenfest im Kindergarten, aber wir werden gar nicht dabei sein,
da wir nächsten Mittwoch in Kur fahren wollen.
Nach einem Telefonat mit der Klinik ist dort kein Laternenfest geplant, so dass St. Martin für uns in diesem Jahr wohl ausfällt.
Das macht sie sehr traurig und sie hat heute wieder einmal wiederholt, dass sie nicht mit in Kur fahren will. Sie kann sich halt noch nicht vorstellen, wie es dort mit den anderen Kindern sein wird.
Sie sagt immer: " Ich möchte bei meinen Freunden sein, in meinem Kindergarten und auch nicht ohne meine Brüder und Schwester "
Da wird das Mutterherz oft sehr schwer.
Zumal auch die große Schwester, die drei Wochen alleine klar kommen soll ( und bei der das bis vor vier Wochen auch kein Problem war), beginnt Sorgen zu machen und wohl mitten in der Pubertät angekommen ist.
Eins weiß ich heute schon, ich werde nie mehr eine Kur beantragen. Den Stress mit Familie und Ämtern kann ich mir echt sparen.

Samstag, 27. Oktober 2012

Liste 101 Dinge

 Meine Liste 101 Dinge


Bei Nenya (ihren Blog gibt es nicht mehr - Nachtrag 2018) habe ich zum ersten Mal von dieser Liste gelesen und ich bin total fasziniert.
Es gibt diese Liste bereits offline, aber bevor ich sie veröffentliche möchte ich sie noch einmal überarbeiten.
Überrascht hat mich, dass mir bisher nur 69 Dinge eingefallen sind.

Ein Wunsch ist, dass ich mich traue, meinen Blog noch einmal umziehen zu lassen.
Ich hatte in der letzten Zeit kaum Kommentare und war mir nicht sicher, ob überhaupt noch
jemand mit liest und machte mir Gedanken, warum ich einen Blog haben möchte
Ist es mir wichtig, meine Erlebnisse und Gedanken mit anderen auszutauschen oder
mache ich das ganze auf Tagebuchebene für mich.

Fazit: Ich mach es in erster Linie für mich.

Und darum wird es hier auch weitergehen, wenn keine(r) mehr kommentiert und so
gefühlt nicht mitliest.






Ein entwurzelter Baum kreuzte am vergangenen Wochenende unseren Weg .

Wurzeln haben, ist mir ein Bedürfnis und ich habe meine Wurzeln genau hier.
In der Stadt in der ich lebe.
Die Familie meines Vaters lebt hier seit vielen Jahrhunderten.
Meine mütterlichen Wurzeln allerdings sind nicht in NRW, sondern im Saarland.
Ein Thema, das mich in diesem Jahr sehr oft beschäftigte.
Eine Reise zu meinen Wurzeln war geplant und wieder verworfen.

Ob es wohl im nächsten Anlauf gelingt ?





Blogumzug 2012

pixabay





Meinen bisherigen Blog findet ihr hier: die Sammlerin

Nach 1,5 Jahren finde ich ist es Zeit neue Wege zu gehen.
Ich möchte kreativer werden und hoffe hier bei Blogger ein
neues Zuhause für meine Leidenschaft das Schreiben zu finden.

Einige der alten Beiträge nehme ich vielleicht mit. Oder auch nicht.
Wie bei einem Umzug in eine neue Wohnung, will das gut überlegt
sein.

Nach einem Umzug ist es oft so , dass man den Kontakt zu alten
Bekannten und Freunden verliert und dafür neue Menschen
kennenlernt.
Ich bin gespannt, wie sich meine Blog und seine Kommunikation
mit meinen Lesern verändert.

Danke an alle, die mit mir gehen.
Herzlich Willkommen an die , die mich noch finden.