Donnerstag, 27. Februar 2014

Die fünfte Jahreszeit hat begonnen ... Alaaf

Sonst ein sonniges Gemüt, guck ich heute mal nicht so freundlich
 Das Rathaus ist erstürmt



Mein Rad mit meiner ungeschminkten Tochter. Jetzt gehts zum Zelt.
                                                                                                      
weitere Bilder folgen.

 Freunde vom Langen und der Großen

Unbekannte
nach dem Karnevalszug , der dieses Jahr bei schönstem Sonnenschein und 15 Grad +
stattfand

Samstag, 22. Februar 2014

Neue Zeitung und ein Ausflug in den Keller




Ich habe es jetzt auch. 
http://www.flow-magazin.de/

Bei der Wilden Wölfin habe ich etwas über sie gelesen und bin neugierig geworden.
Heute war sie an unserem Kiosk zu bekommen und ich hab schon mal durchgeblättert. 
Sofort fiel mir die "Weisheit zum Aufkleben" auf . So was liebe ich ja.

Den Vormittag habe ich genutzt um mit meiner Kelleraufräumaktion zu beginnen.
Nachdem die neue Küche jetzt oben in der Wohnung ist, kann ich mal einen Rund-
umschlag machen. Was Frau da nicht alles findet . 
Am schwierigsten war nicht alles mit nach oben in die Wohnung zu schleppen.
Zum Beispiel einen ganzen Karton voll W O L L E . Und zu jedem Knäuel gibt
es eine Geschichte. Da sind Knäuel dabei, da hab ich dem heute 23-jährigen eine
rote Jacke zur Lederhose ( die er nie getragen) hat gestrickt .
Oder ein Rest von meinem Lieblingspullover den es schon ewig nicht mehr gibt.
Dann habe ich Deko-Kram gefunden . Und mal in die leergewordenen Kartons
gekramt. Thematisch sortiert . 
Und die Foto-Kartons . Die hab ich gar nicht erst geöffnet.
Dann noch drei Umzugskarton voller Bücher vom Umzug 2006 geöffnet
und in ein Kellerregal sortiert. Die müssen auf jeden Fall in die trockenen
Wohnung.
Die Kleine hat ihren Puppenwagen wieder entdeckt und fährt damit hier rum.
Dafür haben wir die Duplos endgültig wieder nach unten gebracht. 

Jetzt bin ich geschafft und habe zu nichts mehr Lust, außer Sofa und 
Nichtstun.
Euch ein schönes Wochenende.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Küche - Hurra sie ist drin

Das lange Warten hat ein Ende.

Letzten Samstag war es dann soweit.
Morgens ums sieben Uhr haben die große Tochter und ich alles
was noch in den Schränken war rausgeräumt.
Der Schreiner kam pünktlich um acht Uhr.



So sah es dann aus.
Nach einer Stunde waren alle Schränke raus und die große Tochter
und der Zweitgeborene fegten und putzen.


Gegen ein Uhr mittags sah es dann so aus :


oben rechte Seite , unten linke Seite der Küche.

Am Samstag haben wir dann nur die Sachen wieder eingeräumt
 die im Wohnzimmer störten.
Die Kartons verteilen sich immer noch in der Wohnun g, aber wir haben
weniger Stauraum als vorher, da noch Regale fehlen und auch
ein Schrank "verloren " ging. Dafür steht an
dessen Stelle eine Spülmaschine. Endlich nach acht Jahren haben wir wieder
eine Spülmaschine.

Wenn alles fertig ist, was sich noch etwas ziehen kann, werde ich,
wenn ihr wollt noch ein Abschlussbild posten.

Wie alles begann.    Küche Teil 1,  Küche Teil 2 , Küche Teil 3, Küche Teil 4

Montag, 3. Februar 2014

Imbolc 2014



Das Wetter war herrlich und darum waren wir mit Kind und Hund erst einmal
draußen unterwegs.
Am Nachmittag gab es Kaffee / Tee und Kuchen.
Danach habe ich einen Rundgang durch  die Wohnun g gemacht.
Ich hab geräuchert, gesungen und geklatscht ( danke für den Tipp Minerva)

Meine Jüngste war sehr lange auf, so dass es schon nach 22.00 Uhr war, als
ich ein paar Minuten für mich hatte.

Nein, einen Hausputz habe ich nicht gemacht, dafür aber einen Seelenputz.
Eine Entscheidung getroffen und heute auch in die Tat umgesetzt.

In meinem Rauhnachttagebuch habe ich über die zweite Nacht gelesen
und über das was mir damals begegnete nachgedacht.