Freitag, 30. Januar 2015

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 
1.  Schön, dass ich trotz Höhen und Tiefen meinen Blog nicht aufgegeben habe.
 .
2.  Nicht ausreichend in Quantität oder Qualität und bestimmten Anforderungen nicht entsprechend bedeutet mangelhaft. Mehr ist mir dazu nicht eingefallen .

3. Menschen, die keinen Humor haben, haben es schwer mit mir.
.
4.  Pubertäre Töchter kombiniert mit Müttern in den
 Wechseljahren, sind eine gefährliche Mischung  , das weiß doch jeder.

5.  Wichtig ist, dass man sich selbst nicht aus den Augen verliert .

6.   Der Frühling kann kommen , ich bin bereit .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend , morgen habe ich eine Geburtstagfeier bei meiner Freundin eingeplant und Sonntag möchte ich mit dem Novemberkind zur Kinderkarnevalssitzung !



Danke Barbara

Montag, 26. Januar 2015

Wochenweise Glück III

In der vergangenen Woche war ich dankbar für:

- eine Chorprobe, in der ich endlich das neue Stück vernünftig mitsingen
   konnte



- ein Telefonat mit meinem ältesten Sohn, der in Köln lebt

- die neue "Flow"

- die Erkenntnis, dass ich mit meinem Drucker ganz passable Fotos
  ausdrucken kann

- mit einem Punkt aus der 101 Dinge-Liste begonnen habe

- meine Tochter im Schnee ( er ist schon wieder weg) Spass hatte


Und wofür seit ihr dankbar ?


Freitag, 23. Januar 2015



 6a00d8341c709753ef011570569c3f970b




1.  Vielen Dank an meine Chorschwester, der neue Pullover ist soooo kuschelig .

2.  Der Kälte fühle ich mich diesen Winter  nicht gewachsen.

3.  Es ist so langweilig ohne Musik zu putzen.

4   Ins Kino gehe ich Montag in diesem Jahr zum ersten Mal.

5.  Kann mir bitte jemand eine Fußreflexonenmassage zukommen lassen .

6.  Manchmal rede ich genau so wie meine Mutter, ist das nicht erschreckend .


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein neues Buch " Morgen kommt ein neuer Himmel  , morgen habe ich noch mal Kuchen backen geplant und Sonntag möchte ich einfach nur faulenzen!



Danke Barbara

Donnerstag, 22. Januar 2015

Was am Dienstag noch so los war ...


Hier hatte ich im Dezember über meine Sorge bezüglich der Kleinen und
Asthma geschrieben. Vor einer Woche waren wir zur Blutabnahme. Die
kleine Maus war so tapfer und hatte hinterher mehr Probleme mit dem
Minipflaster, als mit dem Zusehen wie das "Blut aus ihr herausfließt"
( Originalton ) . Ganz gespannt wartete sie jeden Tag auf das Ergebnis
dieses Allergietestes.
Ihr ging es weniger darum ob sie Asthma hat ( wir haben in ihrer Anwesenheit
auch immer nur über Husten gesprochen ).
Gestern also haben wir Bescheid bekommen.
Keine Allergien .
Hurra . Die Maus ist so froh, denn jetzt steht ihrem Meerschweinchen
nichts mehr im Weg.
Endlich ein eigenes Haustier .

Wobei sie immer sagt : Tiere gehören uns nicht .

Und zum Thema Asthma ?
Das Telefonat mit der Ärztin war schon fast wieder lustig.

Ärztin: " So, dann wollen wir mal schauen wogegen S. allergisch ist.
               Oh, sie ist gar nicht allergisch. Das ist ja erfreulich . "
Ich : " Und was ist jetzt mit dem Asthma ? Soll sie jetzt weiter Tagebuch
           führen und ihren Peak Flow messen ? "
Ärztin : " Ja, mal für zwei  Wochen . Sie hat ja die Tabletten vor
               zwei Wochen abgesetzt und da können wir mal gucken . "
Ich : " Die Werte sind genauso wie unter der Einnahme der
           Medikamente und der Inhalation mit der Pumpe ".
Ärztin : " Dann machen wir jetzt mal gar nichts .
                Es war wohl doch nur ein Infekt . "
Ich : " Und die Bescheinigung für den Kindergarten und
           die Anordnung das Sophie ihre Pumpe bei sich tragen muss ? "
Ärztin: " Ist nicht mehr notwendig. "
Ich : " Also kein Asthma "
Ärztin : " Nein, kein Asthma. Warten wir den nächsten Infekt ab . "

Letztendlich kann ich mich also auf mein Bauchgefühl verlassen.
Ich hatte die ganze Zeit eher das Gefühl, dass es sich um einen
einmaligen Krupp-Anfall wie jeden November handelt.
Das ist schon schlimm genug, aber für uns seit fünf
Jahren normal . Und darum liegen die Zäpfchen auch immer im Bad.
Nur letzten November hatte ich keine. Sonst wäre ich nicht zum Arzt
und der Verdacht hätte nie bestanden.

Interessant ist, dass nie ein Lungenfunktionstest gemacht wurde.
Und das nie überprüft wurde, ob das Kind den Peak-Flow ( es ist ein altes
Modell von ihrem 24-jährigen Bruder , den der mit vier benutzen sollte)
richtig einsetzt.

Das Kapitel hake ich jetzt ab .

Das nächste Projekt was ansteht: Meerschweinchen fürs Kind
( und wo bringe ich sie in meiner Wohnung unter)

Mittwoch, 21. Januar 2015

Heute ist erst Mittwoch und doch habe ich das Gefühl eine Woche ist schon rum

Gestern war soviel los, dass es für eine ganze Woche reichen würde.
Also eines nach dem anderen :

Ich habe das Buch " Arm aber bio " von   Rosa Wolf gelesen.
Sie beschreibt in ihrem Buch den Selbstversuch sich mit 4,35 € am Tag
ausschließlich mit Bio-Lebensmitteln zu ernähren.
4,35 € ist der Betrag, der , als das Buch zustande kam, einem Hartz IV
Empfänger zur Ernährung zur Verfügung stand.

Heute haben sich die Zahlen ein wenig geändert.
 Hier könnt ihr den aktuellen Warenkorb für einen Erwachsenen einsehen.
Kinder steht weniger Geld zu. 2014 wurde das in etwa so gerechnet :

Kinder von 0-5 Jahre  =    2,38 € am Tag
Kinder von 14-17 Jahre = 4,47 € am Tag

Erwachsene                   = 4, 72 € am Tag
( nachzulesen hier )

Das ist mein ganz normaler Alltag. Leider kein Selbstversuch.
2,38 € für die Kleine. 1,10 € gehen für Mittagessen im Kindergarten
drauf ( 1,00 € Zuschuss gibt es vom Staat ) . Die Große isst nicht mehr
in der Schule . Sie bewaffnet sich mit Butterbrotdosen, weil ihr das Essen
in der Mensa nicht schmeckt.

Zurück zum Buch. Ich finde es gut, wenn sich öffentlich darüber Gedanken
gemacht wird. Meine Freundin ist berufstätige Alleinerziehende
 mit Kind, die hat auch nicht viel mehr Geld zur Verfügung.
Es ist schwierig auf Dauer nicht den Mut und die Ideen zu verlieren.
Bio gibt es bei uns kaum. Ich versuche saisonal zu kochen.
Ich vermute, wenn es nur um mich ginge, könnte ich es gut schaffen nur
oder das meiste für Bio auszugeben.
Aber in einer Familie kommen einfach zu viele Geschmäcker,
Gewohnheiten und Allergien auf uns zu. Äpfel gehen
zum Beispiel gar nicht, Kirschen , Nüssen , Mandeln auch nicht. Glutenfrei
muss es auch sein, aber da bekommt man als Hartz IV-Empfänger einen Zuschuss.

Und wenn ich keine Hartz IV mehr bekomme, weil ich arbeiten gehe. ???

Dann reicht es oft nicht für glutenfrei. Das Brot das ich mag, mag meine Tochter
nicht usw. ( wir müssen beide glutenfrei) Der eine mag kein Gemüse, der andere
kein Fleisch. Wobei die Große sehr einsichtig ist und mittlerweile auch andere
Möglichkeiten hat, an ihr Lieblingsessen zu kommen.


Aber ganz ehrlich ...
wie ernährt man eine Fünfjährige von 2,38 € am Tag, selbst
wenn sie nicht im Kindergarten isst ?

Montag, 19. Januar 2015

Wochenweise Glück II

In der vergangenen Woche war ich dankbar für :

  • frisches, gebackenes, glutenfreies Brot
  •  
  • Fernsehabend mit der Großen 
  • (die 2. Staffel Chicago Fire )
  •  
  • ein inniger und stiller Moment zwischen den Schwestern
  • ( die Kleine durfte der Großen die Haare kämmen und frisieren)
  •  
  • ein Sonnenaufgang während einer Busfahrt
  •  
  • drei neue Pullover geschenkt von einer Chorschwester
  •  
  • " Die Glückbäckerin von Long Island "
  • ( ein wunderbares Buch) 


  • die Übernahme meines Zweitgeborenen nach bestandener Ausbildungsprüfung
  •  
  • wieder auf dem Wochenmarkt Käse und Obst kaufen zu können,
  • ( Dank der Finanzspritze von Oma )

  • Besuch eines Konzertes einer ortsansässigen Musikkapelle
  • (zum ersten Mal nach fünf Jahren in voller Länge, da die Kleine zwei Stunden mitzuhören konnte )

Samstag, 17. Januar 2015

Inspiriert von der Wölfin habe ich eine Skizze von dem gemalt , was meine innere Quelle ist.

Manchmal , wenn ich es zulasse kann ich ihn spüren. 
Den Engel der hinter mir steht, der in mir ist, der vor mir geht
und über mir schwebt.
Wenn ich es zulassen, dann fühle die große Kraft die von ihm ausgeht und in mir ist. 
Meistens halte ich sie klein,diese Kraft.

Heute habe ich mich mit ihr verbunden ...




Wenn ich das Bild so betrachte, wird mir klar, ich brauche dringend wieder Acrylfarben. Es ist sechs Jahre her, seitdem ich gemalt habe.
 

101 Dinge in 1001 Tagen

Der Kommentar von  Winni, den ich heute erhalten habe,
 hat in mir den Entschluss reifen lassen, nochmals 1001 Tage
 anzuhängen.

Es steht noch so viel auf der Liste, was ich mir nicht erfüllt habe
und was ich nicht aus den Augen verlieren möchte.
In der letzten Zeit sind dann noch einige neue in
meinem Kopf entstanden.

Also habe ich noch einmal den Rechner bemüht.

Die Liste wurde überarbeitet und nun auf in die zweite Runde.

hier hat sich was verändert bzw.hat sich erledigt

10. lernen mit dem Schlagbohrer umzugehen ( das Werkzeug ist mittlerweile vor Ort)
15.Stadtführung durch Aachen ( hier stand vorher Würzburg, aber das erledigt sich ja mit der Romantischen Straße)
16. Romantische Straße bereisen
34. Fotos im Keller sortieren ( aufgrund des Wasserschadens sind sie bereits in der Wohnung)
38.Keller aufräumen ( danke Überflutung am 01.08.2014)
44. jeden Monat ein glutenfreies Brot backen (1/33) Ich habe aufgehört zu zählen, da wir manchmal 3 pro Woche backen 
47.Mütze für T. häkeln ( der will gar keine) 
50.Gitarre auffrischen ( die wohnt jetzt in Köln )
58.jeden Tag eine Portion Obst (100/1001)
 62.Badezimmer renovieren
 63.Vogelhäuschen kaufen 
66.die Unterlagen und Ordner der beendeten Selbstständigkeit sortieren und einmotten (Einmotten hat sich erledigt, Wasserschaden im Keller , ich kann sie wegwerfen) 
70.101 Bücher lesen ( 25/101) bei meinem Leseaufkommen habe ich die wahrscheinlich schon erreicht und nur vergessen abzustreichen  
71.Jeden Tag eine halbe Stunde für mich allein ( das hat sich eingespielt auf wenn es noch keine 1001 sind ) 
73.eine Unterrichtsstunde im Singen nehmen (hat sich erledigt, weil ich es nicht mehr möchte)

neu dazugekommen
 81.Scrappbooking , nicht nur planen und nen langen Hals kriegen , sondern auch machen
82.Stampin up ! Bastelabend
 83.Englisch lernen ( da ich kein Geld für Kurse habe, habe ich mir überlegt learning bei doing)
 84. Tanzkurs machen
85. Projekt life
86.Geburtstags-, Oster-, Weihnachtskarten wieder mit der Post verschicken
     
Was ist denn aus Euren 101 Dingen-Liste geworden ?



Freitag, 16. Januar 2015

Freitags-Füller # 303

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.  Zurzeit bin ich süchtig nach leichter Lektüre .

2.  Ich erlebe die Zeit, die ich für mich habe oft nicht intensiv.

3.  Mit nur einem Klick kann ich in einem anderen Leben lesen.

4    Tratsch und Klatsch  ist mir zu kompliziert.

5.  Es muss doch nicht sein, dass Mütter andere Mütter verurteilen,
nur weil sie andere Erziehungsstandards haben  .

6.   Hagebuttentee ist seit meiner Kindheit mein  Lieblingstee.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Telefonat mit meiner Freundin, morgen habe ich schwimmen gehen mit meinem Skorpionkind geplant und Sonntag möchte ich malen !


Danke
Barbara

Montag, 12. Januar 2015

Wochenweise-Glück

Gerade bei der Wölfin vorbeigeschaut und eine Idee aufgegriffen.
Warum ich das tue ?
Ich muss mich feste anstrengen um mich an die schönen Momente
der letzten Woche zu erinnern, also wird es Zeit das zu ändern.

Freitags der Freitagsfüller und Montags  Wochenweise-Glück

Diese Woche bin ich dankbar für ...

  • den Besuch der Patentante . Die Kleine liebt sie und so sehr sie sich über das nachträgliche Weihnachtsgeschenk gefreut hat, war ihr wichtig, dass die Tante ihr eigenes selbgemachtes Sternenlich toll findet und ihr der eilends gebackene Schokokuchen schmeckt.
  • das ich es wieder geschafft habe jeden Tag den glutenhaltigen Versuchungen zu widerstehen
  • das meine Mama uns wieder besucht hat.
  • der Sturm bei uns keine Schäden verursacht hat
  • das Buch die "Glücksbäckerin von Long Island " 

Ich werde die Aktion mit in mein Offline-Tagebuch nehmen und versuchen
jeden Tag einen Glücksmoment aufzuschreiben. 

Freitag, 9. Januar 2015


6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.   Typisch NRW-Winterwetter.

2.  Übrigens habe ich mir für 2015 nicht vorgenommen abzunehmen,
 sondern erst einmal nicht zuzunehmen  .

3.  Ich habe immer ganz viele Kreativ- Gedanken.

4. In meiner Handtasche ist immer ein Päckchen Taschentücher und Kleingeld.

5.   Ich möchte meinen Lebensmittel-Wegwerfmüll in 2015 auf 0  reduzieren.

6. Wenn ich nach rechts schaue  ist das Wohnzimmer noch aufgeräumt .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Eierlikör mit Obstsalat
 , morgen habe ich entspannen mit rundum Pflegeprogramm
geplant und Sonntag möchte ich nochmal mit der Kleinen schwimmen gehen !

Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen gerne auf euren Blogs beantworten und im Kommentar verlinken. Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

Danke für's Mitmachen, viel Spaß beim Ausfüllen!
Und ich wünsche euch ein nicht zu stürmisches Wochenende!
•••• •BARBARA

Sonntag, 4. Januar 2015

Freitag, 2. Januar 2015

Freitags-Füller # 301

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.  Silvester war so schön ruhig und entspannend.

2.  Auch ich habe ein bis zwei Vorsätze für das neue Jahr.

3.  Der Weihnachtsbaum kommt Montag weg.

4.  In diesem Jahr habe ich noch nichts verloren.

5.  Es wird zu viel Trauriges im Fernsehen gezeigt, darum schalte ich kaum noch ein .

6.  Ich denke zu 80 % positiv, aber wehe die restlichen 20% werden losgelassen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ..tja ich bin total planfrei  ,
morgen habe ich auch nichts geplant und Sonntag möchte ich
mit der Kleinen in die Aussendungsmesser der "Heiligen Drei Könige " in unserer Pfarre !


Danke Barbara

Donnerstag, 1. Januar 2015

2015 ist da

... und ich voller Pläne, Wünsche und Träume.

In den letzten Tagen dachte ich, dass ich gar keine habe , doch seit gestern
Abend sprudel ich nur so über.
Ich notiere sie fleißig in meinem Tagebuch, damit sie mir nicht verloren
gehen.

Unseren ersten Spaziergang im neuen Jahr haben wir schon hinter uns.




Zuerst trafen wir zwei Hunde . Vorsichtig legten sich alle ( unsere ist die vordere)
hin, dann ging es los über die Wiese.
Dann begegnete uns Frau Amsel und später noch ein Schwarm Wildgänse. Ich dachte
die sind schon weg.

Ich wünsche Euch allen ein gutes, gesundes und friedvolles 2015.